Mittwoch, 17. Dezember 2014

Kosmonautin am Winterhimmel




Die Kölner Steiff-Rentiere sollen euch allen Pulverschnee, Geschenke und weiße - ein wenig heilige! - Stimmung bringen, so wie sich das für brave Weihnachtsrentiere gehört! Vielleicht wenigstens die Lust darauf oder die Ahnung davon...auch wenn sie recht zerknittert oder ein wenig zu ernst in die Welt schauen...

Dieser Post sollte wohl eine Art Jahresrückblick auf 2014 werden und einen Ausblick geben auf 2015... - das Jahr ohne 50sten Geburtstag und dementsprechende Party...ohne Konfirmation (die nächste ist 2016)...! Ohne Pferdekauf...Ohne Heirat...ohne Schwangerschaft (das wär`s doch...!)...ohne Umzug...Ohne Theater, ohne Schulden, ohne Schönheits-Op (die habe ich sonst dreimal im Jahr;-)!), ohne Fünfen in den Zeugnissen der Damen, ohne Schmerzen, ohne Ballast, ohne Sorgen, ohne Angst - so wünschen wir uns das jedenfalls...
Mit wenig Fleisch, wenig Alkohol (naja), wenig langweiligen Momenten. Mit viel gut gefühlter Pferdearbeit, neuen Impulsen und Lerninhalten, mit glücklichen Kinder-Gesichtern (das ist jetzt kitschig, aber die Kindergesichter sind wirklich glücklich, wenn sie durch den Wald traben können...!), mit weiter gelebten Beziehungen, an denen ich mich abarbeite und herausfinde, was und wer mich bewegt und lieben lässt...mit Marokko, Wandern, Abitreffen nach 25 Jahren (püh) in Kiel, Reisen?, Reiten, was das Zeug hält...Schwimmen, überhaupt viel Wasser...vielleicht malwieder Singen? Viel Lesen (gerade Modiani, bin aber noch nicht weit genug, um zu wissen, wie ich es finde) Mehr Schreiben...Greta vermissen...Stephans Liebe vermissen, alles vermissen. Viel lernen.
Was ist 2014 passiert...? Wir haben eine Oma gewonnen und ein paar neue Freunde, einen Liebhaber verloren, eine Fortbildung begonnen, zwei Schuljahre beendet, einen Engel bekommen, einen verloren, einige Freundschaften gefestigt, viele Fragen gestellt, kaum Antworten gefunden, Geschichten gesammelt, Papier entsorgt, kein Instrument gelernt. Die Katzen hatten kaum Tierarzt-Kontakt (im Vergleich zu 2013...!), die Pferde dafür umso mehr. Der nasse Mantel wird immermal ein wenig ausgeschüttelt, ist aber immernoch kein Federchen (Und es kommen ja neue "Schauer" hinzu... - es ist ein bisschen wie Durchhaltenspielen, Warten auf unkomplizierte Leichtigkeit, die es nur an der Oberfläche gibt - es gibt auch die echte Freude untendrunter - aber selten eine ohne Kopf- und Herzgewichte...). Vielleicht ein Jahresübergang mit leichtfüßigem Flug in den winterlichen Sternennachthimmel über Leipzig...? Hin und her, hin und her...

Wir Schmalis wünschen euch ein glückliches, ein waches, ein lebendiges, gesundes, gutes Jahr 2015 und in den nächsten Wochen viele freudige Überraschungen und einige dieser heiligen Momente...
Frohe Weihnacht (und Friede im Himmel wie auf Erden)


Kommentare:

Klaudia hat gesagt…

Ich möchte hier nur einpaar Worte hinterlassen:
So schön, dass es euch gibt!
Frohe Weihnachten und von Herzen diese heiligen Momente, die sicher kommen werden!
Euren Tieren auch frohe Weihnachten, ihr wisst ja, am 24. Dezember können sie angeblich sprechen!

Ich bin oft in Gedanken bei euch ALLEN.

ganz liebe grüße klaudia

Sabine hat gesagt…

Frohe Weihnachten euch wunderbar tapferen Familie. Ich wünsche euch von Herzen, dass sich eure Wünsche für 2015 erfüllen.
Liebe Grüße
Sabine

SLS hat gesagt…

DANKE, das wünsche ich euch auch!!
(Und ich hoffe, wir hören ein paar unserer Tiere sprechen...)

Malcesine hat gesagt…

Stimmt, die Rentiere sehen nicht wirklich zufrieden aus ... vielleicht kennen sie ihren Preis ... ;-))

Euch allen einen guten Start in das neue Jahr und denkt dran: alles wird besser!

Herzliche Grüße!

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich lese schon lange mit und möchte mal sagen wie unfassbar stark und mutig ich sie und ihre familie finde. Ich wünsche ihnen von herzen alles gute.
Ich möchte sehr gerne etwas loswerden, kann das aber nicht öffentlich tun. Gibt es die Möglichkeit versteckte Kommentare zu schreiben oder so? Ich kann es hier nicht gut erklären, aber Sie würden mir sehr helfen, wenn ich Ihnen meine Situation erklären kann.
Liebe Grüße

SLS hat gesagt…

lenger.schmal@gmail.com
für private Briefe;-)
Lb Gr Steffi

Anonym hat gesagt…

Liebe Familie Schmal,
habe heute spontan an Sie alle gedacht, und ich bin so froh, dass Sie nicht aufgeben. Dass Sie weitermachen, obwohl und trotz allen Schmerzes, der auch 2 Jahre danach noch immer wieder aufflammt. Ihr Mut, wieder Neues zu wagen, sich auch freuen zu können, genau dies macht auch mir Mut.
Ich wünsche Ihnen von Herzen das 2015 ein fröhlicheres Jahr wird, mit vielen Dingen, die Ihnen allen gut tun.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie von weiteren Katastrophen und Verletzungen verschont bleiben.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie alle Ihren Weg gehen und ich bin mir sicher, dass Sie das können.

Herzliche Grüße
Milena